Skip to content

Rhododendronpilz – Schwarze Knospen an Rhododendron

Aktualisiert am

Man möchte so gerne loslegen im Garten.
Aber: Es ist ist noch lausig kalt und das junge Grün läßt noch auf sich warten.

So recht hat man noch nichts zu tun … leider!
Ein Viertelstündchen im Garten und ein paar wirkungsvolle Handgriffe heute können sich sehr bezahlt machen.

Betrachten Sie einmal Ihre Rhododendren:
Die Blütenknospen haben sich längst entwickelt. Die Gesunden sehen grün und frisch aus und werden in naher Zeit wunderbar blühen.
Entdecken Sie vielleicht hier und da schwarze oder braun-schwarze Knospen? Diese sind von einem Pilz, dem Rhododendronpilz befallen, werden nicht blühen und sorgen für eine Infektion weiterer Knospen.

Diese “Bösewichte” müssen ausgebrochen und in die Mülltonne geworfen oder in der Feuerschale verbrannt werden.
Einige Minuten Aufenthalt im Garten tun gut – auch wenn es kalt ist – und Ihre Rhododendren werden es Ihnen danken.

Ein Foto dieser befallenen Knospen sehen Sie hier: schwarz-braune Blütenknospen am Rhododendron

Abgelegt unter → Gartentipps für den Frühling