Skip to content

Gartentipps für den Sommer

SommerDie Frühjahrsarbeiten im Garten sind vollbracht und der Sommer kann kommen. Doch mit dem Sommer kommen auch die Schädlinge um welche sich "gekümmert" werden will. Tipps zur Gartenarbeit im Sommer aber auch Tipps, wie man den Garten ökologisch pflegen kann, sollen hier das Thema sein. Sommer ist für Sie gleich Grillen im Garten? - Auch hierfür finden Sie ein paar nützliche Tipps.

Lavendelschnitt

Lavendel ist ein Halbstrauch, die älteren Pflanzenteile verholzen also und bilden immer dickere, kleine Stämme, die kahl bleiben und weder Blätter noch neue Triebe aufweisen. Ungeschnitten wachsen die Pflanzen nur an ihrer Spitze immer weiter, bis der Lavendel wegen seines Gewichtes umkippt, sein kahles Innenleben zeigt und seine Schönheit verloren ist.

Ein idealer Zeitpunkt zum Nachschneiden von Lavendel ist der Spätsommer, wenn die Blütezeit des Lavendel zu Ende geht.

Weiterlesen …

Lavendel, Bedeutung und Verwendung

Vom Urlaub in Südfrankreich, besonders in der Provence, wo er sauber in der Reihe auf riesigen Feldern und in großen Gruppen an jedem Haus steht, kennen wir den Lavendel und verbinden mit ihm diesen Eindruck von blau-violett wogenden Blütenmeeren mit seinem lieblichen Duft.

Weiterlesen …

Die kostenlose Hecke

Kein Geld, aber mehr Zeit kostet die Hecke, wenn man sie selbst aus Stecklingen zieht. Mein Vater hatte seinerzeit die gesamte Hecke (Liguster) um unser Grundstück herum gezogen. Wurde natürlich nicht alles im ersten Jahr fertig, fleißige Arbeit mit etlichen Überstunden ging vor, denn das Haus mußte ja abbezahlt werden (Das Zinses-Zins-System läßt grüßen!) und etliche andere Arbeiten standen auch an.

Weiterlesen …

Regenwürmer und Artenvielfalt helfen gegen Schneckenfraß

Im Fachmagazin “BMC Biology” berichteten Forscher der Universität Wien, daß eine Besiedlung mit Regenwürmern und eine große Artenvielfalt im Beet den Fraßschaden durch die etwa 10 cm große Spanische Wegschnecke um bis zu 60 % reduzieren kann.

Weiterlesen …

Schöne, runde Baumscheiben

Viel schöner als ein  irgendwie im Rasen oder im Boden stehender Baum oder Busch sieht es aus, wenn das Gehölz eine gleichmäßig runde Baumscheibe hat.

Weiterlesen …

Pflanzen stärken durch Mykorrhiza #2

Pilze wachsen unterirdisch und das, was wir als Pilz essen, ist nur seine Frucht. Der Pilz selbst wächst unter der Erde. Er besteht aus einem Geflecht feiner wurzelähnlicher Fäden, dem Myzel. Einige Arten werden über 100 Jahre alt. Das Myzel ernährt sich von abgestorbenen organischen Substanzen: Laub, Nadelstreu, Holz und Tierkadavern. Damit erfüllen Pilze eine wichtige Funktion. Sie recyceln das organische Material für den Kreislauf der Natur.

Weiterlesen …

Pflanzen stärken durch Mykorrhiza #1

Die Mykorrhiza ist eine Lebensgemeinschaft aus speziellen Wurzelpilzen und den Feinwurzeln fast aller Pflanzenarten. In dieser Symbiose haben beide Partner erhebliche Vorteile. Pilze sind in der Lage, mit ihrem feinen Myzelgespinst besonders gut Nährstoffe und Wasser aufzunehmen. Sie können mit antibiotischen Stoffen Schad-organismen abwehren und ermöglichen das Überleben in sonst ungeeigneten Böden.

Weiterlesen …

Grill anzünden

Der Wildkrautbrenner ist neben der Wildkrautbekämpfung  ideal zum Enteisen, Auftauen und zum Anzünden von Grillkohle. Außerdem beseitigen wir bei der Gartenpflege altes Laub z.B. in Kiesstreifen, das sonst recht aufwendig zu entfernen ist. Auf allen Wegen und Plätzen – kurz überall, wo dieses Gerät verwendet wird, muß auf die Brandgefahr geachtet werden – niemals zu nah an Thujahecken oder Nadelbäumen flämmen – Ruck-zuck ist die Hecke oder der Baum in einer Feuerwalze verschwunden!