Skip to content

Pflanzen stärken durch Mykorrhiza #2

Aktualisiert am

Pilze wachsen unterirdisch und das, was wir als Pilz essen, ist nur seine Frucht. Der Pilz selbst wächst unter der Erde. Er besteht aus einem Geflecht feiner wurzelähnlicher Fäden, dem Myzel. Einige Arten werden über 100 Jahre alt. Das Myzel ernährt sich von abgestorbenen organischen Substanzen: Laub, Nadelstreu, Holz und Tierkadavern. Damit erfüllen Pilze eine wichtige Funktion. Sie recyceln das organische Material für den Kreislauf der Natur.


Das größte Lebewesen der Welt ist so ein Pilz: In Oregon in den USA wurde 2000 ein Hallimasch entdeckt, dessen Pilzgeflecht sich über neun Quadratkilometer erstreckt. Mykorrhiza ist für Rasen, Rhododendren und fast alle Pflanzen verfügbar und wir liefern die für die jeweiligen Pflanzen geeigneten Mykorrhizen und applizieren sie fachgerecht.

Abgelegt unter → Gartentipps für den Sommer