Skip to content

Schneckenbekämpfung durch die Große Weinbergschnecke

Aktualisiert am

Bei der Schneckenbekämpfung sprechen wir eigentlich nur von der Bekämpfung der Nacktschnecken, da besonders die Spanische Wegeschnecke, die Gartenwegschnecke und die Ackerschnecken große Schäden anrichten. Die meisten Gehäuseschnecken wie zum Beispiel die kleinen Bänderschnecken sind keine Schädlinge, weil sie praktisch nur von totem Pflanzenmaterial leben.


Die größte bei uns heimische Gehäuseschnecke, die Große Weinbergschnecke – hilft uns sogar, denn sie frisst auch die Eigelege der Nacktschnecken. Während sie früher bei uns recht häufig war, woran ich mich aus der Kinderzeit gut erinnern kann, steht sie mittlerweile unter Naturschutz.

Die Große Egelschnecke oder Tigerschnegel ist die einzige Nacktschnecke, die also ebenso wie die Weinbergschnecke geschützt werden sollte, da sie ebenfalls Eigelege und kleinere Nacktschnecken frißt.
Schneckenkorn in jeder Form, auch das Ferramol von Neudorff, tötet auch diese Nützlinge, verschont aber Igel, Kröten und Haustiere.

Abgelegt unter → Gartentipps für den Sommer