Skip to content

Weitere Gartentipps

Gartentipps
Ob Gartenbeleuchtung, Gartenbewässerung, "Erdkunde", Teichbau und weitere Tipps, welche nicht jahreszeitlich gebunden sind:
Hier finden Sie sicher die richtige Antwort auf Ihre Gartenfrage.

Valentinstag: Blumenstrauß frisch oder stabilisiert oder doch Topfpflanzen ?

Der Valentinstag wird in vielen Ländern traditionell am 14. Februar gefeiert und gilt seit einigen Jahrhunderten als Tag der Liebenden.

Obwohl kritische Stimmen behaupten, der Festtag sei eine Erfindung der Blumen- und Pralinenhändler, stecken beim Valentinstag tatsächlich
einige glaubwürdige Historien dahinter, die der interessierte Leser u.a. bei Wikipedia und katholischen Quellen nachlesen möge.
Weiterlesen …

Unkraut-, (Wildkraut) – Bekämpfung mit Herbiziden – die gesetzliche Lage

Wildkraut oder Beikraut, umgangssprachlich Unkraut ist einfach die falsche, nicht gewünschte Pflanze im Beet, im Rasen, in Gartenanlagen und auch großtechnisch in pflanzlichen Kulturen im Gartenbau und der Landwirtschaft.
Sie ist nicht gepflanzt oder ausgesät worden und soll daher beseitigt werden.

Hier geht es um die gesetzliche Lage beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gegen Unkräuter und Moos.
Im gärtnerisch genutzten Teil des Gartens ist ein zurückhaltender Umgang mit Herbiziden zulässig, wenn die Mittel auf der Packung mit der Angabe „Anwendung durch nicht berufliche Anwender zulässig“ oder (ältere Packungen) „Anwendung im Haus- und Kleingarten zulässig“ gekennzeichnet sind.

Weiterlesen …

Wie können wir Sortenvielfalt im Gartenbau wieder erlangen?

Der Winter bietet allerhand Gelegenheit und vor allem Zeit, sich über grundlegende Dinge Gedanken zu machen und sich umzuschauen, was man gegebenenfalls am eigenen Tun und an manchen Mißständen ändern könnte.
So bin ich etwas in das Thema Permakultur eingestiegen, ökologische und genetische Vielfalt sind Grundlage für eine permanente, nachhaltige Wirtschaftsweise.
Dazu gekommen bin ich über Diskussionen um die Begriffe Hybridsaatgut und F1, aber darüber gibt es bald einen neuen Artikel.

Der vermeintliche oder tatsächliche Zwang zu immer mehr Wachstum der Wirtschaft führte auch in der Landwirtschaft zu Schritten in eine nicht nachhaltige Richtung, zu Monokulturen und industrieller Landwirtschaft.
Maximieren ist jedoch nicht immer Optimieren, jedenfalls nicht, wenn man es ganzheitlich betrachtet und nicht nur darauf bedacht ist, Zeit einzusparen, indem mit noch größeren Maschinen auf immer größeren Feldern ohne jede Hecke oder andere Unterbrechung immer weniger Kulturen angebaut werden.

Alte Sorten in einer großen regionalen Vielfalt sind bei uns heute in Vergessenheit geraten, weil nicht mehr in kleinbäuerlichen Strukturen regional für den Lebensunterhalt gesorgt wird, was unserer arbeitsteiligen Gesellschaft geschuldet ist. Weiterlesen …

Planen Sie einen Wirtschaftsweg ein!

Bei der Vertiefung von perfekten Ideen zur Gartengestaltung gerät allzu leicht der Gedanke an weitere Arbeit im Garten in Vergessenheit.
Selbst wenn der letzte Winkel perfekt gestylt ist, gibt es spätestens in der nächsten Saison Arbeiten wie Laub abfahren, Rasen mähen, ein Baum soll doch gefällt werden et c. und der Alltag hat einen nach dem Höhenflug schnell wieder eingeholt.

Egal, ob man selbst den Garten pflegt (teilweise als Hobby und Entspannung oder ganz) oder ihn pflegen läßt; ein einfacher Wirtschaftsweg, auf dem Schubkarre, Sackkarre oder die benötigten Geräte und Maschinen barrierefrei bewegt werden können, ist Gold wert.
Wichtig ist hier zum Einen die Anbindung an einen dezenten Abstellplatz und zum Anderen an die Außenwelt, wenn z.B. der Rasenmäher mal nicht vor Ort repariert werden kann, sondern in die Werkstatt muß.

Weiterlesen …

Lavendelschnitt

Lavendel ist ein Halbstrauch, die älteren Pflanzenteile verholzen also und bilden immer dickere, kleine Stämme, die kahl bleiben und weder Blätter noch neue Triebe aufweisen. Ungeschnitten wachsen die Pflanzen nur an ihrer Spitze immer weiter, bis der Lavendel wegen seines Gewichtes umkippt, sein kahles Innenleben zeigt und seine Schönheit verloren ist.

Ein idealer Zeitpunkt zum Nachschneiden von Lavendel ist der Spätsommer, wenn die Blütezeit des Lavendel zu Ende geht.

Weiterlesen …

Pilzbefall bei Rhododendron, braun-schwarze Blütenknospen

Rhododendronknospe, befallen mit Rhododendronpilz Pycnostysanus azaleae

Mit Rhododendronpilz befallene und bereits vertrocknete braune Knospe mit den typischen grau-schwarzen Pilzsporen, Knospensterben bei Rhododendron

Rhododendren sind in unseren Gärten beliebt und weit verbreitet. Wegen ihres glänzenden, immergrünen Laubes, der grandiosen Blütenpracht im Frühjahr und der Verwendbarkeit als Sichtschutz und als Solitärgehölz werden sie in der Gartenplanung sehr geschätzt. Während einige Frühblüher der zahlreichen Sorten an geschützten Standorten schon blühen, fallen vielen Gartenbesitzern zur Zeit an ihren Rhododendren braun-schwarze Blütenknospen auf. Der Eindruck der schwarzen Färbung entsteht durch die aus der braunen infizierten Knospe nach außen durchgedrungenen Pilzsporen.

 

 

Weiterlesen …